IT-Security Lösungen

Cyber Security Monitoring und IT-Sicherheitslösungen schaffen verlässliche IT-Security Strategien für Unternehmen.

Sicherheitslücken in Netzwerk, IT-Systemen, Anwendungen oder mobilen Geräten werden von kriminelle Hackern ausgenutzt, um in Organisationen eindringen und sensible Geschäfts- und Kundendaten zu manipulieren oder zu stehlen. Kein Unternehmen ist für Internetangriffe (Cyber Security Hacks) zu klein oder unbedeutend. Penetrationstests und IT Sicherheitsanalysen liefern Antworten. 

Top 10 der größten Internet-Gefahren
1. Drive-by-Downloads von Schadsoftware
2. Trojaner / Würmer
3. Attacken auf Datenbanken
4. Viren-Baukästen
5. Botnetze
6. Denial-of-Service Attacken
7. Phishing
8. Datenverluste
9. Rogue-Software / Scarware
10. Spam

Viren, Bots, Trojaner - Gefahren aus dem Internet

Gezielte Angriffe durch das Internet auf Firmen können enorme Schäden verursachen, die von Großunternehmen mit durchschnittlich 1,8 Millionen Euro beziffert werden. Kleine und mittlere Unternehmen (KMUs) kostet eine zielgerichtete Attacke im Schnitt 70.000 Euro. Das ist ein Ergebnis einer weltweiten Umfrage, die Kaspersky Lab zusammen mit B2B International in diesem Jahr durchgeführt hat.

Schützen Sie Einfallstore für Schadsoftware durch eine Schwachstelenanlyse

Schwachstellen-Analyse

Schwachstellen sind ein Einfallstor für Schadsoftware. Fehler in Betriebssystemen, Datenbanken, Treibern und Programmen können von Angreifern als Einfallstor genutzt werden. Analyse Software hilft Schwachstellen in der IT zu finden.

SSL-Verschlüsselung

SSL Verschlüsselung

Die sichere Kommunikation zwischen Browser und Webservice ist vielfältig. Einfache Zertifikate mit kurzen Schlüssellängen haben ebenso Vorteile wie aufwendige Zertifikate mit Identitätsprüfung und langen Schlüsseln.

Verschlüsslung von Unternehmens-IT durch Biometrie

Biometrische   Schlüssel

Sichere Passwörter sind schwierig zu merken. Noch dazu, wenn sie regelmäßig geändert werden sollen. Manche Unternehmen haben deshalb ihre Zugangstechnik geändert: die Mitarbeiter loggen sich mit ihrem Fingerabdruck ein. Was bei Smartphones und Notebooks schon längst integriert ist, ist für Desktop-PC nachrüstbar.

Verlust von Firmenhandy oder der bewusste Diebstahl von Daten durch Mitarbeiter: schützen Sie Ihre Daten über eine versiegelte Cloud oder DLP (Data Leakage Prevention)

Datendiebstahl verhindern

Wenn Mitarbeiter ihr Firmenhandy verlieren, können die Daten in falsche Hände geraten. Zugriffsmanagementlösungen wie DLP (Data Leakage Prevention) filtern und analysiern alle Daten, die das Unternehmen verlassen. Alternativ können Daten offline verschlüsselt oder in einer versiegelten Cloud abgelegt werden.