Hardware bekommt ein zweites Leben IT-SPENDE für Stadtteilschule Kirchwerder

Wie bedeutsam der Zugang zur digitalisierten Welt ist, weiß das Team des in Hamburg ansässigen IT-Spe-zialisten C&P Capeletti &Perl genau. „In unserem Arbeitsalltag erleben wir, wie schnell sich Technologien entwi-ckeln und wie wichtig es ist, den Anschluss nicht zu ver-passen“, sagt Stephanie Pelch. Die Partnermanagerin bei C&P lebt in Kirchwerder. Das Unternehmen unterstützt dort, wo dringend benötigte IT-Ausstattung fehlt: In Ko-operation mit dem Hilfsprojekt Labdoo.org spendet C&P der Stadtteilschule Kirchwerder ausrangierte Hardware.

Seit 2010 setzt sich Lab-doo.org für besseren Zugang vonKindernzuITundBildung ein. Dabei schließt das Projekt die Lücke zwischen immer mehr vermeintlichem Elekt-roschrott und dem internatio-nalenMangelanComputernin Bildungseinrichtungen. Ganz nach demMotto „aus alt mach’ neu“ sammelt der gemeinnüt-zigeVereinnichtmehrgenutz-te Laptops, E-Book-Reader und Tablets. Diese werden aufbereitet, alte Daten ent-fernt und mit kindgerechter Lernsoftware bespielt.

In ihrem „zweiten“ Leben kommt die gespendete Hard-ware in Bildungsprojekten im In- und Ausland zum Einsatz.„Wir haben letztes Jahr auf der comTeam-Partnerkonfe-renz von Labdoo.org erfahren und waren vom Konzept so-fortbegeistert. Bildung, Nach-haltigkeit und IT werden hier clever zusammengeführt“, sagt Stephanie Pelch. „Als Hamburger Unternehmen ist es uns ein Herzensanliegen, vor Ort zu unterstützen. Über die Schulbehörde haben wir erfahren, dass die Stadt-teilschule Kirchwerder drin-gend IT-Ausstattung benö-tigt. Dass wir an der Stelle hel-fen können, freut uns natür-lich“, so Pelch.

Schulleiterin Christine Putfarken nahm nun den Spendenantrag entgegen. Sie freut sichüber den Digitalisie-rungsanschub durch die IT-Spenden von C&P – und auf die kommenden, spannenden Schülerprojekte, die dadurch realisiert werden können.